The premier Berlin Drum&Bass resource.

Recycle & BSE present: ICON Undead ft. Black Sun Empire

Saturday 18.01.2020 23:59 Gretchen (Obentrautstraße 19-21, 10963 Berlin - Kreuzberg) Drum&Bass Garage/Grime/Dubstep

BOX1: Recycle

BOX2: Impulse Berlin

*8 € until 00.30h * 12 € after*

Icon Undead: Eine Hommage an das legendäre Icon - Gentrifizierungsopfer des Prenzlauer Berg

„Icon Undead” bedeutet jedes Jahr im Januar, dass wir unser Icon nicht vergessen. Und wie auch das Icon, lieben wir noch immer Drum’n’Bass und feiern das mit euch.

Das Trio Black Sun Empire aus den Niederlanden zählt seit Jahren zu den prominentesten Vertretern des so genannten Neurofunks. Die Qualität ihrer Drumsamples ist genial und die düstere Atmosphäre auch. Mit BSE-Recordings, Obsessions, Shadow of the Empire und Blackout Music NL haben sich Black Sun Empire inzwischen vier Plattformen geschaffen, auf denen sie sich entfalten können. Bereits ihr erstes Album „Driving Insane“ war ein großer Erfolg. Ihr Konzeptalbum „Endangered Species“ ging über die physische Präsenz des Tonträgers und seiner klanglichen Entsprechung hinaus und war ein Vernetzungsprojekt, welches sich vieler Ebenen moderner Kommunikation bediente und ganz nebenbei noch ein Statement zur Situation in der Szene war. Im September 2012 veröffentlichten sie mit „From The Shadows” ihr Solo-Album, dem 2013 noch das Remix-Album „Variations On Black” folgte, an dem praktisch alle namhaften Neurofunk-Produzenten mitgewirkt haben. Auf ihrem aktuellen Album „The Wrong Room” gibt’s Features von Noisia, Pythius, State Of Mind, Virus Syndicate, Thomas Oliver, Audio, Dope D.O.D., Belle Doron, Prolix, Sarah Hezen und Neonlight.

Ebenfalls aus Holland kommen heute zwei weitere DJs. Jonathan Kievit aka Imanu kannten wir bereits unter seinem bisherigen Pseudonym Signal. Nach der Veröffentlichung seines Debüts bei Ammunition Recordings Anfang 2015 hat er mit seinen messerscharfen und gleichzeitig fantasievollen Produktionen schnell die Aufmerksamkeit großer Labels wie Critical oder Invisible auf sich gezogen. Nur wenige Monate später wurde sein Track „Arkaik Twelve”, den er zusammen mit Disprove produzierte, von Renegade Hardware aufgegriffen und hat ihn dadurch ins Rampenlicht gerückt. 2015 hat er neben dem geachteten Künstler Skadi das digitale Lable Fumei mitgegründet. Schließlich krönte er seine Leistungen mit der Auszeichnung „Best Newcomer” bei den DnB Arena Awards. Seit 2017 tourt er nun durch die Lande, hat unzählige Veröffentlichungen in der Pipeline und darüber hinaus noch eine Tonne Kollaborationen mit einigen der größten Namen des Drum’n’Bass. Seine aktuelle Single „Ego” unter dem neuen Namen Imanu festigt seine Position auf höchst individuelle sowie unnachahmliche Art und Weise. Buunshin ist mit seinen beiden EPs „Presence” und „All About This” ganz frisch im Game und wir sind sehr gespannt auf ihn.

Survey, N’Dee, Mr. Jay, Flower und MC Mace runden das Line-Up ab, während in Box 2 die Impulse Crew ihr ganz eigenes Bassgewitter startet.