15.10.2016: Reloaded - Kolt Siewerts @ Sabotage, Dresden

Samstag, 15.Oktober 2016

Projekt Liebertée & DAVE präsentieren:

„Reloaded“ mit:

Floor:
- Kolt Siewerts (PLAY!, SANTORIN, drumandbass.de/ Köln)
- olix & Apurockz (SONiCFOOD/ Dresden)
- Clemens Nova (Nova Zound/ Freiberg)

Bar:
- Wurzel3 (Liebertée)
- Overdose (Liebertée)

https://www.facebook.com/events/170896503354408/

Links:
Kolt Siewerts:
http://drumandbass.de/category/podcast-features/
http://www.kolt-siewerts.com/index.php/category/mixes/
https://soundcloud.com/kolt-siewerts
olix & Apurockz:
https://www.mixcloud.com/SONiCFOOD/
Clemens Nova:
https://hearthis.at/8fxwp4fr/
https://soundcloud.com/clemens-nova/tracks

Kolt Siewerts braucht zwei Dinge zum Leben: Drum & Bass. Als einer der Ziehväter der deutschen D&B-Szene hat Kolt sowohl hinter als auch abseits der Plattenteller Pionierarbeit geleistet. Sein Name bürgt für federleichte Vibes, hinter denen meisterliche Skills und eine Herrschar an weltbekannten Veröffentlichungen stehen.
Als Siewerts 1999 seinen geistigen Bruder und langjährigen Partner Jaycut traf, materialisierte sich den beiden eine eindeutige Mission: Drum & Bass in Deutschland zu einem Begriff zu machen. Mit ihrem ersten gemeinsamen Projekt -drumandbass.de-, erschufen sie das landesweite Sprachrohr für Djs und Produzenten, das über die Jahre auch über die Landesgrenzen hinweg schallte.
Der zweite Streich folgte mit der Mitgründung von Basswerk, einem Kölner Label, das für hypnotisch, tiefgängige Releases bekannt ist und Künstler wie Klute, Ufo & Sage, Camo, n.phect & Dizplay, Phace, Giana Brothers und The Green Man unter seine Fittiche genommen hat.
Das nächste Level erreichten das Team Siewerts & Jaycut mit der Moderation der Internetshow „Broken Beats TV“, mit der sie von 2002 bis 2004 ihre Botschaft der D&B-Jüngerschaft in Form von frischen Live Sets näher brachten.
Die darauf folgenden Jahre verschrieben sie sich zum einen der Versorgung der Kölner Clubs mit den Filetstücken weltweit beheimateter D&B-Produzenten. Andererseits erblühte ihr eigenes Schaffen von Neuem und brachte Schätze wie den Hirn stimulierenden „Flute Tune“ hervor. Siewerts Teilnahme an internationalen D&B-Awards kommt mitttlerweile einem Naturgesetz gleich, wodurch er seinen Ruhm weiter gen Produzentenwallhalla verlagerte.
Zu guter Letzt sei auch sein 2010 initiierter „drumandbass.de“-Podcast erwähnt, mit welchem er abermals eine Zehntausendschaft an neuen, begeisterten Hören für Drum & Bass gewinnen konnte.
Das Kolt Siewerts nebenbei auch noch weitreichende Tourneen in Europa und den USA abhält, lässt sich mit modernen Erkenntnissen von Raum und Zeit kaum vereinbaren.

Playing Drum & Bass since 1996, Siewerts has gained his reputation in Germany with skills, popular releases and friendly vibes. In 1999 Siewerts met his brother-in-mind Jaycut and they realized that they had to do something to support german drum & bass artists. With the website www.drumandbass.de they soon started to feature all the important producers and djs in order to spread the word of fine german productions all over the world.
At the same time Siewerts became part of one of Germany’s most important Drum & Bass labels: basswerk. Together with the drum & bass pioneers The Green Man and Cheetah he ran the cologne-based label that is known for its deep and tight releases of artists like Klute, Ufo & Sage, Camo, n.phect & Dizplay, Phace, Giana Brothers and The Green Man.
In 2002 Jaycut & Kolt Siewerts were asked to host the internet show „Broken Beatz TV“ on Germany’s biggest music channel VIVA. The idea behind the show was to bring the biggest names in German drum & bass together and to provide the fans with fresh live mixes every week. After two successful years the show was canceled in 2004 as VIVA was sold to MTV.
Looking for new tasks, Siewerts and Jaycut split from basswerk and founded the PLAY!-Crew. Until today they bring some of the biggest names from the world of drum & bass to play in the nicest clubs of Cologne.
While being a DJ with heart & soul, Siewerts eventually started producing with his mate Jaycut. The first release resulted in the much acclaimed „Flute Tune“ which won the „Best German Release“ future-music.net award, as voted by the readers of the website.
Another championship he won twice is the Drum & Bass Bundesliga, a fun battle between DJs from the most active crews in the german Drum & Bass landscape. In 2006 and 2010 Jaycut, Kolt Siewerts and Rascal MC could win that title.
Finally in 2010 Siewerts started the monthly drumandbass.de podcast, which immediately stormed to the top of the podcast music charts with tens of thousands of listeners every month.

Wann: 15.10.2016/ 23:00 Uhr
Wo: Sabotage/ Bautzner Strasse 75 HH
Wie viel: 6 € vor 0 Uhr, danach 7 €
Was: Drum'n'Bass, Jungle, Ambient, IDM, Glitch

http://lieberteekollektiv.tumblr.com